Wenn KDE nicht drucken möchte…

… und einen dabei nur mit folgender Fehlermeldung beglückt:

Der MIME-Typ application/postscript ist als Eingabeformat nicht unterstützt. (Dies kann z.B. eintreten, falls ein anderes Warteschlangensystem als CUPS und bei der Seitenauswahl ein anderes Format als PostScript verwendet wird.) Möchten Sie, dass KDE die Datei in ein unterstütztes Format umzuwandeln versucht?

dann sollte man einmal im Kontrollzentrum einen Blick in die Druckerprofile wagen. Dort ist ein Profil als Standard ausgewählt, dieses sollte man bearbeiten. So sieht das aus:

Druckprofile unter KDE

Bei mir war fehlerhafterweise z.B. der Enscript-Textfilter eingetragen (warum auch immer). Dieser akzeptiert nur bestimmte Eingabeformate, deshalb kann KDE den MIME-Typ application/postscript auch nicht hineinfüttern. Wenn man diesen entfernt, das ganze speichert und Ok klickt, sollte man danach in der Anwendung drucken können. Prüft ggf. noch einmal in den erweiterten Druckeinstellungen, ob dort der Filter noch da ist. Vielleicht habt ihr auch mehrere Profile eingerichtet und müßt nur das richtige auswählen und zum Standard machen.

Veröffentlicht in CUPS, Drucken, Hardware, KDE, Linux. 1 Comment »

Eine Antwort to “Wenn KDE nicht drucken möchte…”

  1. Joe Says:

    Cool! Du hast meinen Sonntag gerettet.🙂 Danke und Gruß, Joe


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: